Formen Tagung 4. Mai 2018 mit Fritz B. Simon

Fachtagung zur Neuerscheinung „Formen – Zur Kopplung von Organismus, Psyche und sozialen Systemen“ von und mit Autor Fritz B. Simon, Torsten Groth und Gerhard P. Krejci, veranstaltet von Simon, Weber & Friends und der Carl-Auer Akademie.

Eine „Form“ ist als Einheit von System und Umwelt definiert. Unterschiedliche Systeme, seien es Organismus, Psyche oder soziale Systeme (Familien, Teams, Organisationen…), fungieren füreinander als Umwelten und sind miteinander gekoppelt.

Überleben, Gesundheit und (wie auch immer definierter) „Erfolg“ von Systemen hängen von deren Fähigkeit ab, die Kopplungen zu ihren Umwelten nützlich (mit-) zu gestalten. Formen treten daher in den Mittelpunkt des Interesses des Praktikers.

Jede Art von Therapie, Beratung, Führung oder Management ist als Arbeit an und mit Kopplungen zu verstehen (meist ohne dass dies den jeweiligen Professionen bewusst ist und explizit reflektiert wird).

In seinem jüngst erschienenen Buch „Formen“ hat Fritz B. Simon Kopplungen in allen möglichen Ausprägungen, Notwendigkeiten, Möglichkeiten und Unmöglichkeiten theoretisch verdichtet beschrieben. Was dies konkret für die professionelle Praxis, die Kunst und das Handwerk der Therapie, der Beratung, des Managements, des Lebens ... heißen kann und welche Ideen und Impulse dies liefert, gilt es gemeinsam zu erkunden.

Torsten Groth, Gerhard Krejci und Fritz B. Simon laden dazu ein, im Kreis von Praktikern (=Kopplungsprofis) einen Tag die (Meta-)Kopplung von Theorie und Praxis zu nutzen, um Gebote und Verbote für professionelles und privates Alltagshandeln zu erarbeiten.

Termin:04. Mai 2018ANMELDEN
Leiter:Fritz B. Simon, Torsten Groth, Gerhard P. Krejci
Teilnehmer:ca. 70
Kosten:375 EUR zzgl. MwSt. [1 Tag]
Ort:Berlin, Institut français
Literaturempfehlung: Formen (Fritz B. Simon, Carl-Auer Verlag 2018)

[nach oben]